Mittwoch, 8. September 2010

"Königinnen der Lüfte in Deutschland" im Web lesen

München / Wiesbaden (bücher-von-ernst-probst) – Die Webseite „Google Bücher“ macht es möglich: Unter der Adresse http://books.google.de/books?id=sOlR-UC68r4C&printsec=frontcover&dq=K%C3%B6niginnen+der+L%C3%BCfte+in+Deutschland&hl=de&ei=6ceHTOnSC8_EswbTkInkCg&sa=X&oi=book_result&ct=result&resnum=1&ved=0CC4Q6AEwAA#v=onepage&q&f=false kann man im Internet kostenlos in dem 233-seitigen Taschenbuch „Königinnen der Lüfte in Deutschland“ schmökern. Dieses Taschenbuch stammt aus der Feder des Wiesbadener Autors Ernst Probst, zu dessen Spezialitäten Biografien über berühmte Frauen gehören. Der Titel „Königinnen der Lüfte in Deutschland“ stellt bekannte Fliegerinnen, Ballonfahrerinnen, Luftschifferinnen und Fallschirmspringerinnen vor. Von Ernst Probst stammen auch die Taschenbücher „Königinnen der Lüfte von A bis Z“, „Königinnen der Lüfte in Frankreich“, „Königinnen der Lüfte in England, Australien und Neuseeland“, „Königinnen der Lüfte in Europa“, „Königinnen der Lüfte in Amerika“, „Drei Königinnen der Lüft in Bayern“ (zusammen mit Josef Eimannsberger) sowie Dutzende von E-Books im PDF-Format mit Kurzbiografien berühmter Fliegerinnen.

*

Inhaltsangabe des Taschenbuches „Königinnen der Lüfte in Deutschland“

Königinnen der Lüfte in Deutschland werden in dem gleichnamigen Taschenbuch des Wiesbadener Autors Ernst Probst in Wort und oft auch mit Bild vorgestellt. Zu seinen Spezialitäten gehören Biografien über berühmte Frauen und populärwissenschaftliche Themen. 18 Kapitel schildern das Leben von Liesel Bach, Melli Beese, Elly Beinhorn, Vera von Bissing, Marga von Etzdorf, Margret Fusbahn, Luise Hoffmann, Thea Knorr, Rita Maiburg, Käthe Paulus, Thea Rasche, Wilhelmine Reichard, Hanna Reitsch, Christl-Marie Schultes, Lisl Schwab, Melitta Gräfin Schenk von Stauffenberg, Sabine Trube und Beate Uhse. Liesel Bach gebührt die Ehre, Deutschlands erfolgreichste Kunstfliegerin gewesen zu sein. Melli Beese erwarb als Erste in ihrem Heimatland eine Pilotenlizenz. Die legendäre Elly Beinhorn überflog als erste Frau der Welt alle Erdteile. Luise Hoffmann tat sich als erste deutsche Einfliegerin hervor, Käthe Paulus als erste deutsche Luftschifferin, Thea Rasche („The Flying Fräulein“) als erste deutsche Kunstfliegerin, Wilhelmine Reichard als erste deutsche Ballonfahrerin, Beate Uhse, geborene Köstlin, als erste deutsche Stuntpilotin. Hanna Reitsch gilt sogar als Pilotin der Weltklasse. Sie stellte mehr als 40 Rekorde aller Klassen und Flugzeugtypen auf, wurde der erste weibliche Flugkapitän, flog als erste Frau einen Hubschrauber und unternahm den ersten Hubschrauberflug in einer Halle. Im Kapitel „Weitere Königinnen der Lüfte“ findet man 42 Kurzbiografien in Stichworten von Andrea Amberge über Elisabeth Hartmann, Angelika Machinek, Elfriede Riotte, Lola Schröter, Antonie Straßmann, Mutz Trense, Margit Waltz, Iris Wittig und anderen Luftfahrt-Pionierinnen bis zu Liesel Zangemeister. Herausragende Leistungen von Fliegerinnen, Ballonfahrerinnen, Luftschifferinnen, Fallschirmspringerinnen und Astronautinnen werden im Kapitel „Daten und Fakten“ aufgelistet. Es beginnt mit dem ersten Flug einer Frau im Heißluftballon und endet mit dem ersten Flug einer Weltraumtouristin. Wie ein „roter Faden“ zieht sich durch das Taschenbuch, wie schwer es früher oft Frauen von Männern gemacht wurde, das Fliegen zu lernen und in der Luftfahrt Fuß zu fassen. Bis in jüngste Zeit hatten Pilotinnen weltweit unter Vorurteilen zu leiden.

Bestellungen des Taschenbuches „Königinnen der Lüft in Deutschland“ bei:
http://www.grin.com/e-book/155107/koeniginnen-der-luefte-in-deutschland?partnerid=googlebooks