Sonntag, 11. April 2010

E-Books über berühmte Fliegerinnen aus Frankreich

München / Wiesbaden (bücher-von-ernst-probst) - Bei "GRIN Verlag für akademische Texte" - http://www.grin.de - sind zahlreiche E-Books im PDF-Format über berühmte Fliegerinnen und andere Luftpionierinnen aus der Feder des Wiesbadener Autors Ernst Probst erhältlich. Nachfolgend eine Auswahl von Fliegerinnen, Ballonfahrerinnen, Luftschifferinnen und Passagierinnen aus Frankreich:

*

Jacqueline Auriol. Sie durchbrach als erste Europäerin die Schallmauer

Die erste Europäerin, die schneller als der Schall flog, war die französische Pilotin Jacqueline Auriol (1917–2000), geborene Jacqueline Marie-Thérèse Suzanne Douet. Sie stellte einige Weltrekorde auf, war mehrfach – abwechselnd mit der Amerikanerin Jacqueline Cochran – „die schnellste Frau der Welt“ und galt international als eine der besten Pilotinnen. Die Kurzbiografie „Jacqueline Auriol. Sie durchbrach als erste Europäerin die Schallmauer“ des Wiesbadener Autors Ernst Probst schildert ihr Leben.

Bestellung des E-Books bei:
http://www.grin.com/e-book/147105/jacqueline-auriol-sie-durchbrach-als-erste-frau-die-schallmauer

*

Sophie Blanchard. Die erste professionelle Luftschifferin

Als tollkühne Ballonfahrerin begeisterte die Französin Madeleine Sophie Blanchard (1778–1819), geborene Madeleine Sophie Armant, in Frankreich, Belgien, Italien und Deutschland die Massen. Zuerst trat sie mit ihrem Mann und später alleine auf. Wegen der Form der Gondel ihres Ballons bezeichnet man sie auch als „Luftschifferin“, obwohl das erste richtige Luftschiff erst 1852 aufstieg. Die erste professionelle „Luftschifferin“ und „Kaiserliche Aeronautin“ von Napoléon I. stürzte über Paris bei ihrer 67. Ballonfahrt in den Tod. Sie gilt als die erste Frau, die bei einem Flugunfall starb. Die Kurzbiografie „Sophie Blanchard. Die erste professionelle Luftschifferin“ des Wiesbadener Autors Ernst Probst schildert ihr Leben.

Bestellung des E-Books bei:
http://www.grin.com/e-book/147102/sophie-blanchard-die-erste-professionelle-luftschifferin

*

Hélène Dutrieu. Die erste Pilotin in Belgien

Die erste belgische Pilotin war die Sportlerin, Artistin und Schauspielerin Hélène Dutrieu (1877–1961). Sie gilt auch als die erste Frau der Welt, die einen Passagier flog. Außerdem stellte sie Weltrekorde im Radrennfahren und in der Luftfahrt auf. Man nannte die vielfach talentierte Frau, die nach ihrer Heirat eine Französin wurde, respektvoll „Falkenmädchen“ oder „Vogelmädchen“. Die Kurzbiographie „Hélène Dutrieu. Die erste Pilotin in Belgien“ des Wiesbadener Autors Ernst Probst schildert ihr Leben.

Bestellung des E-Books bei:
http://www.grin.com/e-book/147255/helene-dutrieu-die-erste-pilotin-in-belgien

*

Elise Garnerin. Die Venus im Ballon

Eine der berühmtesten frühen Ballonfahrerinnen, Luftakrobatinnen und Fallschirmspringerinnen Frankreichs war Elise Garnerin (geboren 1791). Zwischen 1815 und 1828 machte sie sich mit zahlreichen Absprüngen als „Venus im Ballon“ einen Namen. Die Kurzbiografie „Elise Garnerin. Die Venus im Ballon“ des Wiesbadener Autors Ernst Probst beschreibt das Leben dieser Luftfahrtpionierin.

Bestellung des E-Books bei:
http://www.grin.com/e-book/146274/elise-garnerin-die-venus-im-ballon

*

Thérèse Peltier. Die erste Flugzeugpassierin der Welt

Die erste Frau, die in einem Flugzeug mitgeflogen sein soll, war vielleicht die französische Bildhauerin Thérèse Peltier (1873–1926). Einige Monate vor ihr ist bereits ein Mann der erste Flugzeugpassagier der Welt gewesen. Es sei nicht verschwiegen, dass es über den ersten Mitflug einer Frau in einem Flugzeug verschiedene Versionen gibt und deswegen keine Klarheit herrscht. Die Kurzbiografie „Thérèse Peltier. Die erste Flugzeugpassierin der Welt“ des Wiesbadener Autors Ernst Probst schildert ihr Leben.

Bestellung des E-Books bei:
http://www.grin.com/e-book/146736/therese-peltier-die-erste-flugzeugpassagierin-der-welt

*

Élisabeth Thible. Die erste Passagierin einer Montgolfière

Die erste Frau, die in einer Montgolfière in die Luft abhob, war die französische Opernsängerin Élisabeth Thible, nach anderer Schreibweise auch Tible. Als Montgolfière bezeichnet man einen Heißluftballon, den die französischen Brüder Joseph Michel Montgolfière (1740–1810) und Jacques Étienne Montgolfière (1745–1799) erfunden hatten. Die Kurzbiografie „Élisabeth Thible. Die erste Passagierin einer Montgolfière“ des Wiesbadener Autors Ernst Probst schildert das Leben dieser Luftfahrtpionierin, deren Geburts- und Todesdatum unbekannt sind.

Bestellung des E-Books bei:
http://www.grin.com/e-book/146741/elisabeth-thible-die-erste-passagierin-einer-montgolfiere