Donnerstag, 25. März 2010

Elisabeth I. Tudor. Die jungfräuliche Königin

München / Wiesbaden (bücher-von-ernst-probst) - Englands bedeutendste Königin des 16. JahrhundertsQueen“ („jungfräuliche Königin“) bezeichnete. Darauf beruht der 1584 gepr war Elisabeth I. Tudor (1533–1603), genannt „Gloriana“, die glorreiche Königin. Aufgrund der Blüte von Schifffahrt, Handel und Kultur heißt ihre Regierungszeit von 1558 bis 1603 „Elisabethanisches Zeitalter“ oder „Goldenes Zeitalter Englands“. Die Herrscherin blieb unverheiratet und kinderlos, weswegen man sie als „the Virgin ägte Name Virginia für die erste englische Kolonie in Nordamerika. Die Kurzbiografie „Elisabeth I. Tudor. Die jungfräuliche Königin“ des Wiesbadener Autors Ernst Probst schildert ihr Lebenn.

Der Titel „Elisabeth I. Tudor. Die jungfräuliche Königin“ ist bei „GRIN Verlag für akademische Texte unter der Internetadresse http://www.grin.com/e-book/147546/elisabeth-i-tudor-die-jungfraeuliche-koenigin als E-Book im PDF-Format mit zahlreichen Abbildungen erhältlich. Das E-Book stellte alle sechs Frauen von König Heinrich VIII. von England in Wort und Bild vor.

Bei „GRIN“ sind auch zahlreiche andere Biografien berühmter Frauen und Männer als E-Book zu haben:

Superfrauen 1 – Geschichte, Superfrauen 2 – Religion, Superfrauen 3 – Politik, Superfrauen 4 – Wirtschaft und Verkehr, Superfrauen 5 – Wissenschaft, Superfrauen 6 – Medizin, Superfrauen 7 – Film und Theater, Superfrauen 8 – Literatur, Superfrauen 9 – Malerei und Fotografie, Superfrauen 10, Musik und Tanz, Superfrauen 11 – Feminismus und Familie, Superfrauen 12 – Sport, Superfrauen 13 – Mode und Kosmetik, Superfrauen 14 – Medien und Astrologie, Superfrauen aus dem Wilden Westen, Königinnen der Lüfte, Königinnen des Tanzes, Elisabeth I. Tudor, Der Schwarze Peter (Ein Räuber im Hunsrück und Odenwald), Meine Worte sind wie die Sterne (Die Rede des Häuptlings Seattle und andere indianische Weisheiten, zusammen mit Sonja Probst), außerdem Dutzende von Kurzbiografien über berühmte Fliegerinnen, Ballonfahrerinnen, Luftschifferinnen, Fallschirmspringerinnen, Astronautinnen und Kosmonautinnen.